Áhítatos irodalom radikális rajongás szolgálatában Quirinus Kuhlmann Böhme-írásának forráselemzése /

Im Mittelpunkt des Aufsatzes steht Der Neubegeisterte Böhme von Quirinus Kuhlmann, der einer der interessantesten Dichterfiguren der deutschsprachigen Literatur im 17. Jahrhundert war. In diesem Buch tauchen erstmals Kuhlmanns radikale chiliastische Ansichten auf (spter wegen dieser Gedanken wurde e...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Fajt Anita
Format: Article
Published: 2011
Series:Acta historiae litterarum hungaricarum 30
Kulcsszavak:Irodalomtudomány
Online Access:http://acta.bibl.u-szeged.hu/1104
Description
Summary:Im Mittelpunkt des Aufsatzes steht Der Neubegeisterte Böhme von Quirinus Kuhlmann, der einer der interessantesten Dichterfiguren der deutschsprachigen Literatur im 17. Jahrhundert war. In diesem Buch tauchen erstmals Kuhlmanns radikale chiliastische Ansichten auf (spter wegen dieser Gedanken wurde er in Moskau als Ketzer verbrannt). Merkwürdigerweise sind die meistzitierten Personen neben Jakob Böhme der Schwarmerkönig Johannes Rothe and der lutherische Theologe Heinrich Muller. In dem Neubegeisterten Böhme werden Zitate von Muller and Böhme verglichen, nach der Meinung von Kuhlmann seien die Gedanken von diesen zwei Personen sehrhnlich. Zu diesem Phnomen möchte ich aufgrund der untersuchten Textstellen eine Erklrung liefern. In der Argumentation lege ich Wert auf die Gattung des Werkes von Muller and auf die Attribute der Erbauungsliteratur in dieser Zeit.
Physical Description:122-130
ISSN:0586-3708