Katolicizmus és a katolikus hitoktatás jogi szabályozása Szerbiában összevetve a magyar szabályozással /

Ich gebe ein kurzes Bild über die rechtlichen Möglichkeiten, sowie über die im Grundgesetz, im Staatskirchenvertrag, im kanonischen Recht, sowie in den aktuell gültigen Gesetzen festgelegte Regelung der katholischen Erziehung und Bildung der auf dem Gebiet von Serbien lebenden katholischen Gemeinsch...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Valentin Bejan-Topsi
Format: Article
Published: 2016
Series:Acta Universitatis Szegediensis : forum : acta juridica et politica 6 No. 2
Kulcsszavak:Hitoktatás - katolikus - Szerbia, Kánonjog, Katolicizmus
Online Access:http://acta.bibl.u-szeged.hu/54050
Description
Summary:Ich gebe ein kurzes Bild über die rechtlichen Möglichkeiten, sowie über die im Grundgesetz, im Staatskirchenvertrag, im kanonischen Recht, sowie in den aktuell gültigen Gesetzen festgelegte Regelung der katholischen Erziehung und Bildung der auf dem Gebiet von Serbien lebenden katholischen Gemeinschaften, mit Berücksichtigung der Vielfältigkeit der Nation und der orthodoxen Mehrheit im Land. Die Wirksamkeit des kanonischen Rechts in einem Land hängt stark von den, im Staatskirchenvertrag gesicherten Möglichkeiten ab, im Lichte deren das Grundgesetzt verändert werden kann, und neue Gesetzte verabschiedet werden können. In Serbien, einem Land, wo durch den orthodoxen Widerstand der mit dem Vatikan abgeschlossene Staatskirchenvertrag trotz mehrerer Versuche und Vereinbarungen nicht anerkannt wurde, konnte die katholische Kirche als in Minderheit lebende Gemeinschaft ihrer allgemeinen Mission nur beengt Geltung verschaffen. Unter solchen Bedingungen sicherten die staatlichen Gesetze nur wenig Raum für die katholische Kirche, ich halte es deshalb für wichtig, ein klares Bild über die Geburt der Staatskirchenverträge sowie über die Ursachen ihrer Nicht-Anerkennung zu verschaffen. Dennoch hat sich die Lage der katholischen Kirche nach dem Balkankrieg normalisiert, und auf dem Gebiet der Erziehung und Bildung wurde eine akzeptable rechtliche Regelung geschaffen.
Physical Description:25-33
ISSN:2063-2525