A kánoni eljárás elméletben és a szentszéki gyakorlatban különös tekintettel a házassági perekre /

Das Ziel dieser Arbeit ist es, die Hauptelemente des kanonischen Prozesses vorzustellen, bezüglich sowohl der einschlägigen Rechtsaktes als auch der praktischen Umsetzung, was aus zweierlei Gründen relevant ist: zur Zeit des Corpus Iuris Canonici - mit anderen Worten in der Periode vor Erscheinung d...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Tamási Anna Éva
Format: Article
Published: 2016
Series:Acta Universitatis Szegediensis : forum : acta juridica et politica 6 No. 1
Kulcsszavak:Házassági jog, Kánonjog
Online Access:http://acta.bibl.u-szeged.hu/54048
LEADER 02763nab a2200193 i 4500
001 acta54048
005 20210127124916.0
008 180702s2016 hu o 0|| zxx d
022 |a 2063-2525 
040 |a SZTE Egyetemi Kiadványok Repozitórium  |b hun 
041 |a zxx 
100 1 |a Tamási Anna Éva 
245 1 2 |a A kánoni eljárás elméletben és a szentszéki gyakorlatban   |h [elektronikus dokumentum] :  |b különös tekintettel a házassági perekre /  |c  Tamási Anna Éva 
260 |c 2016 
300 |a 151-166 
490 0 |a Acta Universitatis Szegediensis : forum : acta juridica et politica  |v 6 No. 1 
520 3 |a Das Ziel dieser Arbeit ist es, die Hauptelemente des kanonischen Prozesses vorzustellen, bezüglich sowohl der einschlägigen Rechtsaktes als auch der praktischen Umsetzung, was aus zweierlei Gründen relevant ist: zur Zeit des Corpus Iuris Canonici - mit anderen Worten in der Periode vor Erscheinung der Kirchengesetzbücher - wurde ein Überfluss von Rechtsakten bezüglich des kanonischen Rechts und des Verfahrensrechts herausgegeben. Da in dieser komplizierten Regelung die Rechtanwender nicht leicht hatten, die einschlägige Gesetzbestimmung zu finden, wird die Präsentation einiger Anordnungen in manchen Fällen mit Neuigkeiten dienen. Es ist jedoch nicht nur die Periode des Corpus, sondern auch die der Kodizes, die untersucht werden sollte: der erste 1917 erschienene Kodex strebte noch nicht an, ein völlig neues Recht zu erschaffen, sondern er systematisierte, vereinfachte und modernisierte nur die schon vorhandenen Rechtsakte. Infolgedessen -wo es notwendig war - wurden die einschlägigen Anordnungen auch im Zusammenhang mit diesem Kodex erwähnt, aber auch die aktuell gültige Regelung ist in der Arbeit miteingenommen. Andererseits hatten im Bereich des kanonischen Rechts auch das Gewohnheitsrecht und die rechtsentwickelnde Rolle der richterlichen Praxis eine große Bedeutung, da man von diesem am effektivsten ablesen kann, welches Gesetz in welchem Gebiet in Kraft war und auf welcher Weise die Anordnungen des universell geltenden kanonischen Rechts umgesetzt wurden. Dementsprechend wird es durch die Praxis der bischöflichen Konsistorien der Diözesen von Székesfehérvár (Stuhleweißenburg) und Veszprém (Weißbrunn) dargestellt, welche Verfahrensordnung sich in den ungarischen Konsistorien entwickelte. Um die einzelnen Schritte der Prozesse präsentieren zu können, rufen wir die ehemaligen Verfahrensprotokolle zur Hilfe, aber gelegentlich werden die gesetzlichen Probleme und deren damaligen konsistorischen Lösungen auch durch einzelne Rechtsfälle dargestellt. 
695 |a Házassági jog, Kánonjog 
856 4 0 |u http://acta.bibl.u-szeged.hu/54048/1/juridpol_forum_006_001_151-166.pdf  |z Dokumentum-elérés